THAMPHTHIS

THAMPHTHIS
Memphitarum Rex XVI. post Seber-Cherem praefuit annos 9. Ramesse in inferiore Aegypto regnante: eum excepit Othoes. Ioh. Marshamus, Canone Chron. ex Manethone.

Hofmann J. Lexicon universale. 1698.

Look at other dictionaries:

  • Thamphthis — Djedefptah, Ptahdjedef Pharaoh of Egypt Reign unattested, 2 7 years in early 25th century BCE, 4th Dynasty Predecessor Shepseskaf …   Wikipedia

  • Thamphthis — Thampthis Königspapyrus Turin (Nr.III./16.) Im Original ist der Name des Herrschers herausgebrochen, nur die Jahreszeichen sind erhalten.[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Thampthis — Königspapyrus Turin (Nr.III./16.) Im Original ist der Name des Herrschers herausgebrochen, nur die Jahreszeichen sind erhalten griechisch nach Manetho Thamphthis Thamphthis war der griechische Name eines altägyptischen Königs ( …   Deutsch Wikipedia

  • Königsliste von Saqqara — Die Königsliste von Sakkara ist eine ägyptische Königsliste, die sich im Grab des Königsschreibers und obersten Vorlesepriester Tjuneroy in Sakkara befindet. Das Grab wurde 1861 entdeckt. Die Liste befindet sich heute im ägyptischen Museum in… …   Deutsch Wikipedia

  • Djédefptah — Articles de la série Pharaon Classements alphabétique chronologique Dynasties 0  …   Wikipédia en Français

  • Chentekaues I. — Chentkaus I. in Hieroglyphen Darstellung der Chentkaus I. auf ihrem Grabmal mit Nemeshaube und Zeremonialbart Name …   Deutsch Wikipedia

  • Chentkaus I. — Chentkaus I. in Hieroglyphen Darstellung der Chentkaus I. auf ihrem Grabmal mit Nemeshaube und Zeremonialbart Name …   Deutsch Wikipedia

  • Königsliste von Sakkara — Die Königsliste von Sakkara ist eine ägyptische Königsliste, die sich im Grab des Königsschreibers und obersten Vorlesepriester Tjuneroy in Sakkara befindet. Das Grab wurde 1861 entdeckt. Die Liste befindet sich heute im ägyptischen Museum in… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Tha — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Schepseskaf — Namen von Schepseskaf Kopf einer Statue des Schepseskaf oder des Mykerinos; Museum of Fine Arts …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.